Fokus auf die Lernende: Best practice Beispiele für mehr Lernerautonomie

Termin:
24.01.2020
14:00 bis 17:00

ZE Sprachenzentrum FU Berlin
Zeitaufwand: 
4 AE
Zugang: 
Zugangsbeschränkt
max. Teilnehmer: 
20
Veranstaltungsort: 

ZE Sprachenzentrum der Freien Universität Berlin
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 25/122a

14195 Berlin

In der Fremdsprachendidaktik wird Lernerautonomie als wichtiges Ziel gesehen: Die Lernenden sollen befähigt werden, Lernkompetenzen bewusst einzusetzen, um den eigenen Lernprozess zu steuern und Entscheidungen in immer komplexer werdenden Lernumgebungen zu treffen. Fremdsprachenlernen findet zunehmend auch außerhalb des Unterrichts statt, der sprachliche Input muss aber mit angemessenen Strategien verarbeitet werden, um zu einem Lernfortschritt zu führen (vgl. u.a. Krings, 2016). Doch wie können wir als Sprachlehrende Lernerautonomie fördern?

Im Workshop stellen wir uns dieser Frage. Ausgehend von einem praktisch orientierten Leitfaden zur Förderung der Lernerautonomie werden die Teilnehmenden ihre Erfahrungen mit der Förderung von Lernerautonomie reflektieren. Dabei analysieren sie, was bei Unterrichtsgestaltung, Aufgabenstellung und Projektarbeit die Lernerautonomie gefördert oder behindert hat. Auf Basis dieser Analyse bearbeiten die Teilnehmenden dann eigene Aufgabenbeispiele und Unterrichtssequenzen, um sie auf die Lernerautonomie auszurichten. Diese Beispiele werden dann in einem Marktplatz-Format vorgestellt, diskutiert und in den Leitfaden integriert. Somit bekommen alle Teilnehmenden konkrete Strategien, Verfahren und Beispiele an die Hand, um einen modernen, kompetenzorientierten und offenen Unterricht zu gestalten, in dessen Mittelpunkt die Lernenden stehen.

Inhalt und Lernziele
Unterrichtsgestaltung, Aufgabenstellungen, Projektarbeit
Entwicklung von Aufgaben bzw. Unterrichtssequenzen
Einbindung von außerunterrichtlichem Lernen
Themenbereiche
B: Lernerorientierung: Lernfaktoren - Lernkontexte - Lernformen
E: Praxismodul: Unterrichtsplanung, -methodik und -techniken