Weiterentwicklung der UNIcert-Portfolios mit Mahara

Termin:
29.09.2016
09:30 bis 11:30

Sprachenzentrum Universität Leipzig
Zeitaufwand: 
3 AE
Zugang: 
Zugangsbeschränkt
max. Teilnehmer: 
30
Veranstaltungsort: 

Universität Leipzig
Seminargebäude, EG, Selbstlernzentrum
Universitätsstraße
04109 Leipzig

Papierbasierte Portfolios werden bereits seit einigen Semestern als Nachweis der Selbststudiumsphase in UNIcert-Modulen am Sprachenzentrum der Universität Leipzig eingesetzt. Obwohl papierbasierte Portfolios ihren Zweck adäquat erfüllen, sind sie im Vergleich zu elektronischen Portfolios in ihrer Nutzung doch begrenzt.
 
Im Rahmen der vom SMWK geförderten Projekte Migration zum Flipped Classroom und Weiterentwicklung von E-Assessment für digitalisierte Hochschulen wurde ein generisches E-Portfolio-Konzept entwickelt, pilotiert  und ausgewertet. Die Evaluation der Pilotphase des Projekts brachte wertvolle Erkenntnisse zur Nutzung und erfolgreichen Umsetzung von E-Portfolios ans Tageslicht.
 
In diesem Workshop werden zunächst die gewonnenen Erkenntnisse des Projekts sowie die aktuelle Version des generischen E-Portfolio-Konzepts vorgestellt. Im Anschluss daran findet eine kurze Einführung in die Bedienung des E-Portfolios Mahara statt und die Teilnehmer werden eingeladen, das Konzept zu diskutieren und zusammen zu überlegen, wie  es mit den Zielen der UNIcert-Module übereinstimmt.
 
Um den Workshop effektiv zu nutzen, werden die Teilnehmer gebeten, beliebige Beispiel-Aktivitäten, die Studierende in den papierbasierten Portfolios machen sollen, bereits vor dem Workshop an die Referentinnen zu  schicken oder auch zum Workshop mitzubringen, um die Umsetzung bzw. Erweiterung im E-Portfolio an konkreten Beispielen zu reflektieren.  

Inhalt und Lernziele
Grundlagen für den erfolgreichen Einsatz von E-Portfolios im Fremdsprachenunterricht
Vorstellung eines generischen Portfolios sowie Einsatzmöglichkeiten in UNIcert-Modulen
Gemeinsame Konzept- und Aufgabenentwicklung für die effektive E-Portfolio-Arbeit in die UNIcert-Module
Themenbereiche
B: Lernerorientierung: Lernfaktoren - Lernkontexte - Lernformen
E: Praxismodul: Unterrichtsplanung, -methodik und -techniken